REINIGUNG & PFLEGE

Fliesen sind reinigungsfreundlich und pflegeleicht

 

Bobbycar hinterläßt Spur auf Flies - die im Nu wieder sauber ist

© Deutsche Fliese

Tadellose Hygiene erwünscht? Und zwar mit einem möglichst geringen Aufwand? Dann sollten Sie sich für das Wohnen mit Fliesen entscheiden. Denn Fliesen waren schon immer für ihre robusten, fleckbeständigen und reinigungsfreundlichen Oberflächen bekannt. Daran hat sich bis heute nichts geändert – im Gegenteil: Die keramische Oberfläche – egal ob glasiert oder unglasiert – bietet beste Voraussetzungen für eine mühelose Reinigung.

Heute statten Markenhersteller ihre Serien zudem häufig mit zusätzlichen Oberflächenveredelungen aus. Diese verleiht den Produkten, unter denen auch zahlreiche Bodenfliesen aus Feinsteinzeug sind, eine noch höhere Schmutzresistenz sowie einen ausgesprochen hohen Reinigungskomfort.

Auf veredelten Wandfliesen in der Dusche bilden sich keine bleibende

© Deutsche Fliese

Mehr Leben, weniger putzen lautet die Devise für das Wohnen mit Fliesen

Denn die dicht geschlossene keramische Oberfläche ist widerstandsfähig gegen Schmutz und fleckbeständig; darüber hinaus bietet sie Mikroorganismen keinen Lebensraum. Hygienische Sauberkeit stellt sich im Handumdrehen durch feuchtes Wischen ein.

Generell gilt beim Reinigen von Fliesen das Motto: Weniger ist mehr. Trockener Schmutz lässt sich einfach kehren oder saugen. Aber wie bei allen anderen Bodenbelägen ist es sinnvoll, die Wohnräume mit Abstreifrosten, Fußmatten und so genannten Sauberlaufzonen im Eingangsbereich vor starker Verschmutzung zu schützen.

 

Fliesen sind gesund und ökologisch zu reinigen

© Deutsche Fliese

Reinigung von Fliesen ist ökologisch verträglich und schont die Gesundheit

Für die normale Unterhaltsreinigung genügt feuchtes Wischen mit einigen Spritzern Neutralreiniger. Auch stärkere Verschmutzungen lassen sich meist ohne aggressive Reinigungs- und Putzmittel entfernen.

Damit ist nicht nur das Wohnen, sondern auch die Reinigung und Pflege von Fliesen vorbildlich bezüglich einer gesunden und ökologisch verträglichen Gestaltung des Wohnumfelds.
Dieser Aspekt besitzt zunehmend Bedeutung, z.B. für Allergiker oder Familien mit kleinen Kindern.

Schärfere Reinigungsmittel führen nur selten zum Ziel. Im Gegenteil: Falsche oder zu stark dosierte Reinigungsmittel können der Oberfläche des Fliesenbelags schaden.
Von Zeit zu Zeit oder bei größerer Verschmutzung empfiehlt sich eine intensive Zwischenreinigung, die so genannte Grundreinigung. Mit einem Spezialreiniger und Bürsten wird der Fliesenboden wieder blitzblank.

Weg mit dem Fleck! – Tipps zur Fleckentfernung auf Fliesen

Was zu tun ist, wenn es doch einmal einen widerspenstigen Fleck auf der keramischen Oberfläche gegeben hat, lesen Sie in unserem “Fleck-Weg-Lexikon“. Es listet übersichtlich die häufigsten Flecksubstanzen auf – und die Reinigungsmittel bzw. –methoden, mit denen sie sich wieder entfernen lassen.

Generell gilt: Beachten Sie vor dem Einsatz spezieller Reinigungsmittel die Hinweise des Herstellers!


 

Experten-Tipp: Fliesenleger-Profis wissen, wie Bauendreinigung durchzuführen ist

  • Eine professionelle Bauendreinigung ist unverzichtbar:
    Unmittelbar nach dem Verlegen und Verfugen eines Fliesenbodens führen 
    Fachverlegebetriebe die so genannte „Erst- oder Bauendreinigung“ durch. Dabei werden Bauschmutz und der Zementschleier, der sich beim Verfugen auf der Fliesenoberseite bilden kann, beseitigt. Später lässt sich der Zementschleier nur unter hohem Aufwand und mit Spezialreinigern entfernen.
  • Eine Imprägnierung ist nur für bestimmte Oberflächen zu empfehlen
    Poliertes Feinsteinzeug und unglasierte Belagsmaterialien sollten direkt nach der Bauendreinigung imprägniert werden, um die ohnehin gegebene Pflegeleichtigkeit noch zu erhöhen. In beiden Fällen sollten die Hinweise der Hersteller berücksichtigt werden.

 

     
 

Lauter Pluspunkte


Keramische Beläge sind:

  • strapazierfähig und belastbar
  • langlebig und nachhaltig
  • schadstofffrei, weil frei von chemischen Ausdünstungen
  • aus natürlichen Rohstoffen und ökologisch verträglich
  • gesund und für Allergiker empfohlen
  • ausgesprochen pflege- und reinigungsfreundlich
  • antistatisch
  • UV-beständig, sie bleichen nicht aus und verspröden nicht
  • hitzeresistent, im Brandfall entstehen keine giftigen Gase
  • recycelbar